Register Anmeldung Kontaktieren Sie uns

Extrovertierte Dame, flixbus auf dem Jungen zum Jodel schaut

Aktualisiert: In einem Flixbus von München nach Berlin hat ein Mann plötzlich vor den Augen einer jungen Frau onaniert. Nun hat die Betroffene neue Details genannt.


Sexy Latina Meredith.

Online: Jetzt

Über

By entering your age you certify that you are older than 18 and agree to our Terms of Service. Embed this post.

Alyssa
Jahre: 33

Views: 594

submit to reddit

Nürnberg - Diese Fahrt in einem Flixbus von München nach Berlin dürfte eine jährige Frau so schnell nicht vergessen.

In der Reihe neben ihr beginnt ein Mann zu masturbieren, während der Fahrt. Zweimal sucht sie Hilfe beim Busfahrer, doch dem ist die ganze Sache herzlich egal. Am Ende musste die Polizei Mittelfranken durchgreifen.

Das soziale Netzwerk "Jodel" ist vor allem in Studentenkreisen sehr beliebt. Neben frechen Sprüchen und nützlichen Tipps tauchen auch immer wieder Kuriositäten auf, die einen sprachlos zurücklassen. So auch am Sonntag, als eine Jährige mit dem Flixbus auf der Strecke München — Berlin unterwegs ist und in Bayreuth aussteigen will.

In die Reihe neben sie hat sich ein Mann gesetzt, der plötzlich damit anfängt, vor ihren Augen zu masturbieren. Die Frau ist schockiert.

Instinktiv greift sie nach dem Smartphone und sendet via Jodel folgende Nachricht: "Ich sitze gerade im Flixbus und der wixxer neben mir holt sich ernsthaft einen runter:". Sofort hagelt es eine Vielzahl an Reaktionen, einige User wollen nicht glauben, dass das gerade wirklich passiert.

Das darauffolgende Beweisfoto beseitigt sämtliche Zweifel, der Penis in der Hand des Mannes ist klar zu erkennen. Die Community reagiert entsprechend und rät der Jährigen, den Busfahrer aufzusuchen. Und genau das tut die junge Frau auch, zweimal bittet sie den Flixbus-Fahrer um Hilfe.

Doch der zeigt kein Interesse: "Ist ja nicht so schlimm, ist halt ein Saubär", soll er gesagt haben, wie die junge Frau auf Jodel schreibt. Ihr bleibt keine andere Wahl, sie wählt die und verständigt die Polizei.

Nach 30 Minuten wird der Bus von einer Streife herausgewunken, die Beamten nehmen die Personalien des Fahrers und des Exhibitionisten auf. In getrennten Wagen werden er und die Frau auf die Polizeiwache gebracht.

Die Polizei Mittelfranken hat den Vorfall inzwischen bestätigt. Ein Jähriger wurde wegen exhibitonistischer Handlungen festgenommen, ihm drohen eine Geldstrafe oder eine bis zu ein Jahr lange Haftstrafe.

Die Busfahrer des Unternehmens seien dazu angehalten, solche Vorfälle "nicht nur unverzüglich unserer Betriebssteuerung zu melden, sondern auch die Polizei einzuschalten. Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.

Liken, Tweeten und Gruscheln: Die Geschichte von Social Media.