Register Anmeldung Kontaktieren Sie uns

Mensch, suchender Sex, besonders hund das Geschäft

Zoophile haben Sex mit Tieren.


Horney Moms Ezra.

Online: Jetzt

Über

Früher war alles anders. Hunde durften sich vermehren, wann und mit wem sie wollten. Einige wenige Glückspilze erreichten das Stadium der Fortpflanzungsfähigkeit, die Hundemehrheit aber überlebte wohl nicht einmal die Welpenzeit. Heute löst der Anblick kopulierender Hunde in der Öffentlichkeit Entsetzen und Hilflosigkeit aus. Die Folge: Hunde werden so früh kastriert oder chemisch unfruchtbar gemacht, dass sie selten auch nur eine Ahnung von Gelüsten jenseits ihres Futternapfes entwickeln können.

Correna
Jahre: 25

Views: 8662

submit to reddit

© forum - das wochenmagazin

Das geht immer vom Hund aus. Der versteht nicht, warum andere darin liegen dürfen und er nicht.

Für ihn ist auch nicht nachvollziehbar, warum er aufs Sofa, aber nicht ins Bett darf. Menschen argumentieren dagegen mit Tabus: eines hat mit Hygiene zu tun, das andere mit Moral. Doch im Laufe von 14 Jahren hat der Mensch eine gewisse Immunität gegen Krankheiten entwickelt, die von Tieren übertragen werden. Und die Unterscheidung zwischen öffentlichem Raum und Privatsphäre kam erst mit der Moderne, zuvor lebten und schliefen alle in einem Raum, auch die Tiere.

Warum können die meisten Menschen keinen Sex haben, wenn ihr Haustier im Zimmer ist? Dass sich Menschen von einem Hund oder einer Katze beobachtet fühlen, liegt daran, dass sie das Tier als Individuum betrachten.

© forum - das wochenmagazin

Aus demselben Grund fällt es ihnen auch schwer, ihren Vierbeiner vor die Schlafzimmertür zu setzen und auszusperren. Das hängt vom jeweiligen Tier und dem soziokulturellen Kontext ab.

Bei Hunden ist es eindeutig die Treue, sie wurde schon in der Philosophie der Antike gerühmt. Im Dritten Reich war diese Bindung vom Soldaten-Ideal geprägt: absolute Kamerchaft bis in den Tod. Heute, in Zeiten des Wandels und der Unsicherheit, schätzen wir die Treue des Hundes als etwas, auf das man sich verlassen kann. Überhaupt eine wichtige Eigenschaft bei allen Heimtieren: dass sie immer da sind und zu einem halten.

Die Bizarrsten Paarungsrituale der Tiere #2

Eine Scheidungsanwältin erklärt, wie der Vertrag die Chance auf eine glückliche Beziehung erhöht. Von Violetta Simon. Viele Tierbesitzer sagen, Tiere seien die besseren Menschen oder Freunde.

Wir sollten aufhören, immer den Vergleich zum Menschen zu ziehen und die Parameter endlich verschieben. Erst dann können wir die Beziehung zum Tier als eine eigene sehen, die eben mit Menschen so nicht funktioniert. Im übrigen sollten wir nicht vergessen, dass unser Verhältnis zum Tier ambivalent ist - die einen streicheln wir, die anderen schlachten wir.

Auch das ist eine Art von Beziehung. Was haben Sie durch Ihre Forschung über die Liebe gelernt? Wir sollten genau hinschauen, was dahintersteckt und die unterschiedlichen Nuancen betrachten. Das hilft übrigens auch in der Haltung gegenüber Menschen aus anderen Kulturen.

Wir alle sehnen uns nach wahrer Liebe. Aus historischer Sicht ist sie in dieser Ausprägung aber ein eher neues Phänomen - ein heteronormatives Modell einer Gesellschaft, in der es ein bürgerlich-romantisches Ideal zu verwirklichen gilt. Jenseits dieser wissenschaftlichen Normen verstehe ich darunter bedingungsloses Vertrauen.

Wenn man Vertrauen hat, ist es relativ egal, in welcher Beziehungsform das passiert. Verhaltensbiologe Norbert Sachser erklärt, was wir Menschen von der tierischen Liebe lernen können. Und warum es auch bei Meerschweinchen so etwas wie Liebe auf den ersten Blick gibt.

Interview von Anna Fischhaber. Home Gesellschaft Liebe und Beziehung Reden wir über Liebe Liebe zum Tier: "Oft steckt Egoismus dahinter".

Detailansicht öffnen. Serie "Reden wir über Liebe".

Sexualverhalten des hundes: kastration, sterilisation und kontrollierte gelüste

Reden wir über Liebe. Zur SZ-Startseite.

Lesen Sie mehr zum Thema Reden wir über Liebe Liebe und Beziehung Tiere.